Vier Spiele - vier Siege!

 

Im Duell der beiden von vielen Experten erklärten Aufstiegsfavoriten der Bezirksliga Gruppe 3 konnte der 1. FC Viersen heute mit dem 3:0-Erfolg über den VfL Jüchen-Garzweiler ein erstes Ausrufezeichen setzen.

In einem von Anfang bis Ende intensiv geführten Spiel brachte Nico Zitzen sein Team in der ersten Halbzeit nach einer schönen Kombination und auf Vorlage von Morten Heffungs in Führung. ...
In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste dann aber den Druck und der FCV schaffte es immer weniger, für Entlastung zu sorgen. In eine Phase, in der der Ausgleich nicht überraschend gewesen wäre, gelang Nico Zitzen dann mit einem schönen flachen Distanzschuß sein zweiter Treffer am heutigen Tage. Nur eine Minute später fiel dann gar das 3:0 durch ein Eigentor, welches von Tayfun Yilmaz und Maurice Heylen eingeleitet wurde.

Aufgrund der Spielanteile sicherlich ein Sieg, der am Ende etwas hoch ausgefallen ist, trotzdem aber der vierte Sieg im vierten Ligaspiel und damit die Bestätigung der Tabellenführung für den 1. FC. Am kommenden Freitag geht es dann auswärts weiter mit dem Spiel bei Bayer Dormagen, anschließend steht das nächstes Spitzenspiel am Hohen Busch auf dem Plan. Die ebenfalls mit vier Erfolgen gestartete Teutonia aus Kleinenbroich ist dann zu Gast.

Schützenfest in Kaarst

 

Die alljährliche Schützenfest-Saison ist eigentlich schon vorbei, der 1. FC Viersen hat am 3. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 3 in Kaarst aber noch mal kräftig nachgefeiert – mit sage und schreibe 9:1 Toren gewann das Team von Trainer Kemal Kuc gegen die SG Kaarst!
Aufgrund der Tabellensituation und des Saisonstarts der beiden Teams gingen die rot-weißen zwar als Favorit in die Begegnung, dass es nach 90 Minuten aber fast zweistellig aussehen wü...rde, damit hat vorher wohl niemand der Beteiligten gerechnet.

Der FCV ging bereits nach 6 Minuten in Führung, darauf hatte die SG aber noch eine postwendende Antwort parat. In früheren Zeiten hätte man sich von diesem kleinen Rückschlag womöglich aus dem Konzept bringen lassen, doch diese Zeiten scheinen aktuell zum Glück vorbei zu sein: Nach 17 Minuten folgte das 2:1, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Nach der Pause kam der FC-Express dann richtig ins Rollen und erzielte zwischen der 48. und 89. Spielminute nach sage und schreibe sieben Treffer! Erfolgreich für den FCV waren Tayfun Yilmaz (3 Tore), Morten Heffungs, Max Kuznik (je 2 Tore), Dario Krezic und Maurice Heylen.

Durch diesen Kantersieg hat der 1. FC sich auch an die Tabellenspitze geschoben. Doch bei aller berechtigten Euphorie, auch für diesen Sieg gibt es „nur“ drei Punkte, am kommenden Sonntag steht das wichtige Heimspiel gegen den Landesliga-Absteiger und Aufstiegsfavoriten VfL Jüchen-Garzweiler auf dem Plan. Mit einem weiteren Erfolg kann aus einem sehr guten ein perfekter Saisonstart gemacht werden.

Vorher, am Mittwoch um 19:30 Uhr, steht dann noch die Aufgabe im Kreispokal MG/VIE bei Grün-Weiß Holt an. Auch dort, auf der Sportanlage am Rönneter, würden wir uns über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.

Sehr unglückliche Niederlage im Stadtderby

 

Das prestigeträchtigte Stadtderby zwischen den zweiten Mannschaften des ASV Süchteln und des 1. FC Viersen war in den vergangenen Jahren meist eine klare Angelegenheit für die favorisierten Süchtelner, nicht so am gestrigen 1. Spieltag der Kreisliga A MG/VIE – umso bitterer war aber am Ende die 2:4-Niederlage unserer Zweiten auf den Süchtelner Höhen.

Rückkehrer Joshua Strohfeldt brachte den FC zunächst in Führung, ehe Kannard Brendle...r der Ausgleich für den ASV gelang. Kurz vor der Pause drehte der Ex-Viersener Nils Grae dann das Spiel zugunsten der Gastgeber, doch 9 Minuten vor dem Ende schaffte mit Youness Aabbaz wiederum ein Ex-ASVer den viel umjubelten Ausgleich für die Rot-Weißen.

Mit dem Remis hatten sich dann die meisten Beteiligten schon abgefunden, als in der nicht enden wollenden Nachspielzeit der Süchtelner Steffen Engelhardt mit einem Doppelschlag in der 93.(!) und 96.(!!) Spielminute das Spiel doch noch zugunsten seines Teams entschied.

Eine ganz bittere Niederlage für den FCV zum Saisonauftakt, doch können Trainer Michael Ingenrieth und sein Team auch viel Positives aus diesem Spiel mitnehmen, die Mannschaft konnte gegen den Favoriten aus der Nachbarschaft lange gut mithalten und kann, nachdem die Enttäuschung überwunden ist, einiges Selbstvertrauen in das kommende Heimspiel gegen Viktoria Rheydt (Sonntag, 12:30 Uhr) mitnehmen.

BREAKING NEWS: Im Pokal gegen Hilden

 

In der 2. Runde des Niederrheinpokals trifft der 1. FC auf den VfB Hilden.
Dieses Duell gab es bereits vor ziemlich genau drei Jahren, damals unterlag der FCV (damals Landesliga) dem VfB (damals wie heute Oberliga) nur ganz knapp mit 0:1.

Die "Revanche" findet voraussichtlich am 3. September um 19:30 Uhr am Hohen Busch statt.

Drei Punkte im Derby!

 

Die offizielle Neueröffnung des Stadions Hoher Busch findet zwar erst in gut drei Wochen statt, doch um dem Viersener Stadtderby FC gegen TDFV einen würdigen Rahmen zu verleihen, hat der Verein zusammen mit der Stadt entschieden, das Spiel am gestrigen Mittwoch auf dem neu verlegten Rasenplatz im Stadion austragen zu lassen.

Und offensichtlich hat diese Premiere dem FCV Glück gebracht, denn am Ende des Abends stand es 3:0 für die Rot-Weißen und der erste Derbysieg, nach einer Niederlage und einem Remis in der Vorsaison, war unter Dach und Fach.

In einem gutklassigen und fairen Spiel machte zunächst Dario Krezic dort weiter, wo er in Dilkrath aufgehört hat, nämlich mit dem Toreschießen; nach 14 Spielminuten brachte er sein Team in Führung. Bis zur Halbzeitpause passierte nichts zählbares mehr, wobei der TDFV gerade zum Ende hin auch seine Möglichkeiten hatte.

Eine knappe Stunde war gespielt, da zappelte die Kugel zum zweiten mal im Tor der Gäste. Eine sehr schöne Kombination über Dario Krezic und Morten Heffungs schloß Nico Rymarczyk überlegt ab und sorgte mit seinem 2:0 bereits für eine kleine Vorentscheidung. Endgültig den Deckel drauf machte dann Tayfun Yilmaz, als er drei Minuten vor dem Ende einen Freistoß direkt verwandelte und damit den Endstand von 3:0 herstellte.

6 Punkte und 5:0 Tore lautet damit die hervorragende Bilanz aus den ersten beiden Saisonspielen für Kemal Kuc und sein Team. Am kommenden Sonntag kann dann die englische Woche veredelt werden, die Reise geht zur SG Kaarst, die bis dato erst einen Zähler für sich verbuchen konnte.
Heute richten sich die Blicke aus Viersen aber nach Duisburg, wo die 2. Runde im Niederrheinpokal ausgelost wird, mal schauen was uns die Losfee beschert.

Auftakt nach Maß in die neue Saison

 

Mit einem aufgrund des Chancenverhältnisses absolut verdienten 2:0-Erfolg nahm der 1. FC Viersen vom Saisonauftaktspiel bei Fortuna Dilkrath direkt mal alle drei Punkte mit nach Hause.
Dario Krezic war mit seinem Doppelpack heute der „Man of the Match“. Seine Führung per Kopf nach einer Ablage von Kapitän Simon Hetterle brachte die nötige Sicherheit (12. Minute), dabei waren vor allem im ersten Durchgang noch zahlreiche weitere gute Gelegenheiten vorhanden, die Führung noch vor dem Pausenpfiff weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel kam die Fortuna deutlich besser ins Spiel, kam auch zu einigen guten Chancen, und der FCV stand zwar defensiv weiter sehr gut, konnte aber nicht mehr so sehr für Entlastung sorgen und kam nur selten zu guten Kontern. Einer davon konnte dann aber in der 72. Spielminute zur Vorentscheidung genutzt werden: Mahmut Dost sah nach einem tollen Alleingang den mitgelaufenen Dario Krezic, und der Ex-Vorster erzielte mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck seinen zweiten Treffer am heutigen Tag. Das war dann auch der Endstand.

Mit diesem ersten Erfolgserlebnis geht der FC nun mit ordentlich Selbstvertrauen in das Derby gegen den TDFV Viersen, welches bereits am kommenden Mittwoch, den 14. August, um 19 Uhr am Hohen Busch angepfiffen wird.

Eine Runde weiter!

 

Am Ende souverän, vielleicht ein Tor zu hoch, setzte sich der 1. FC Viersen in der 1. Runde des Niederrheinpokals gegen den Bezirksligisten TSV Solingen-Aufderhöhe durch.

Die ersten Aufreger gab es kurz vor dem Ende der interessanten ersten Halbzeit: Nach einer gelb-roten Karte gegen Nico Zitzen nutzten die Gäste die Verunsicherung postwendend zur 1:0-Pausenführung.

Von einer numerischen Unterlegenheit war im zweiten Durchgang aber nichts zu spüren. Der FC belohnte sich für seine engagierte Vorstellung mit dem Doppelschlag zum 2:1 durch Tayfun Yilmaz und Max Kuznik. Danach kamen die Solinger noch einmal auf und hatten, u.a. durch zwei Pfostenschüsse, gute Chancen auf den Ausgleich. Am Ende machte aber Mesut Yanik mit seinem 3:1 aber endgültig den Deckel drauf.

Für den Ligastart kommenden Samstag in Dilkrath scheint also alles bereit zu sein für Kemal Kuc und sein Team. Im Pokal hoffen jetzt alle Viersener auf das "große Los".

Hier finden Sie uns

1. FC Viersen 05 e.V.
Josef-Kaiser-Allee 1

41747 Viersen

Kontakt

mail:info@fcviersen05.de

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC Viersen 05 e.V.