Die Tore? Vom Winde verweht

 

Keine Tore gab es beim Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Viersen und der DJK/VfL Giesenkirchen.
Bei Bedingungen, die aufgrund des Orkantiefs nur so gerade noch regulär waren, kam auf beiden Seiten kaum mal ein strukturiertes Spiel zu Stande. Torchancen waren somit auch Mangelware, je eine echte Großchance gab es auf beiden Seiten, die beste Gelegenheit für den FCV hatte Karim Sharaf, dessen schöner Schlenzer ans Torgestänge ging. Ansonsten war viel vom Zufall bestimmt, etwas zählbares sprang dabei nicht heraus.

So teilten sich beide Teams die Punkte wie auch schon im Hinspiel, der Abstand bleibt bei 6 Punkten stehen.

1:4-Niederlage beim Rheydter Spielverein

 

Einen absolut gebrauchten Tag erwischte unser Team im altehrwürdigen RSV-Stadion.

Zum ernüchternden Ergebnis, welches vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist, kamen noch zwei Platzverweise (gelb-rot für Lazo Iliadis und rot für Kapitän Volkan Akyil) und eine offenbar schwerere Verletzung von Andre Seidel unmittelbar vor dem Schlusspfiff hinzu. Gute Besserung, Andre!!
Ebenfalls die besten Genesungswünsche an unseren Trainer Klaus Fleßers, der krankheitsbedingt nicht an der Seitenlinie stehen konnte und von Alexi Triantafillidis vertreten wurde.

Jetzt heißt es Mund abputzen, Karneval feiern und dann volle Konzentration auf das nächste Heimspiel gegen Giesenkirchen!

4:3 - Das neue Jahr beginnt, wie das alte geendet hat

 

Leider nur 70 Zuschauer sahen bei frühlingshaften Temperaturen das 4:3 des 1. FC Viersen gegen Teutonia Kleinenbroich, und damit das zweite Spiel in Folge, das mit diesem Ergebnis endet, nach dem Spiel kurz vor Weihnachten bei Fortuna Dilkrath.

Passend zum Ergebnis gab es am Hohen Busch ein spannendes, faires und über 90 Minuten ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Teams ihre Stärken eindeutig in der Of...fensive hatten. Der FCV ging zunächst durch einen Doppelschlag von Enrico Zentsch (34.) und Andre Seidel (36.) mit 2:0 in Führung, ehe die Teutonia kurz vor der Pause durch Christopher Roth den Anschluss schaffte.
Mitten in die Drangperiode der blau-weíßen fiel das 3:1 nach einem schön vorgetragenen Konter, abgeschlossen durch Nejat Kaya (54. Minute). Doch die Gäste steckten nicht auf und verkürzten nur vier Minuten später durch Daniel Busse auf 3:2.
Wer glaubte, das 4:2 durch das erste Saisontor von Nassir El Aboussi in der 73. Minute wäre die Entscheidung gewesen, sah sich getäuscht, denn zwei Minuten vor dem Abpfiff sorgte Jonas Arbeiter mit seinem 4:3 noch einmal für eine spannende, am Ende aber torlose Schlußphase.

"Topscorer" war einmal mehr Adrian Taranu, der zu drei Toren die Vorlage lieferte. Der FCV konnte durch diesen gelungenen Jahresauftakt den Abstand zum 2. Tabellenplatz auf drei Punkte reduzieren. Am kommenden Sonntag steht dann das Traditionsduell beim Rheydter Spielverein auf dem Plan.

Wolfgang Brück ist wieder zurück

 

Von 2010 bis 2014 war Wolfgang Brück erfolgreich an der Seite von Frank Mitschkowski und Willi Kehrberg als Co-Trainer in unserem Verein aktiv. Für die Saison 2019/2020 wird er die neue rechte Hand von Cheftrainer Kemal Kuc.

 

Nach erfolgreichen Jahren als Trainer in Odenkirchen, seinem ersten Engagement am Hohen Busch und anschließenden Tätigkeiten als Chef- und Co-Trainer bei Fortuna Dilkrath, dem SC Kapellen und beim 1. FC Mönchengladbach komplettiert er in der kommenden Saison das Trainerteam um Kemal Kuc.

 

Wir wissen, dass Wolfgang Brück ein hervorragender Mensch und Trainer ist und die hiesige Fußballszene in- und auswendig kennt.

 

Seine Vorstellungen über die fußballerische Ausrichtung und Führung des Teams liegen auf einer Wellenlänge mit Kemal Kuc. Mit seiner Erfahrung und Kompetenz wird er Impulse setzen und die Spieler im Team verbessern und stärken.

 

Herzlich Willkommen am Hohen Busch, "Wolla"!

Stadtmeister 2019: 1. FC Viersen 05

 

Unsere 1. Mannschaft hat es wieder geschafft und den Pokal des Viersener Hallenstadtmeisters mit an den Hohen Busch nehmen können.

Mit sechs gewonnenen Spielen und einem Torverhältnis von insgesamt 20:2 war die Mannschaft von Trainer Klaus Fleßers am heutigen Tage das stärkste Team.

 

In der "Todesgruppe" mit drei Bezirksligisten gab es zunächst ein knappes 2:1 gegen den Dülkener FC, dann ein 8:0 gegen die SG Dülken und schließlich ein 2:0 gegen den TDFV Viersen.

Im Halbfinale gewann man gegen Concordia Viersen mit 3:1, und im Finale wartete dann erneut der DFC, der dann aber beim 5:0 klar das Nachsehen hatte.

Die 20 Tore erzielten Rückkehrer Dennis Richter (3), Adrian Taranu (4), Andre Seidel (4), Nejat Kaya (3), Andreas Specks (1), Enrico Zentsch (1), Nassir El Aboussi (2), Marco Fortas (1) sowie ein Eigentor.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam!!!

4:3-Sieg in Dilkrath

 

Ein denkwürdiges Spiel sahen die ca. 50 Zuschauer im Dilkrather Volksbank-Stadion.
Der 1. FC ging relativ früh durch Andre Seidel in Führung, Enrico Zentsch erhöhte noch vor der Pause auf 2:0.
Nach noch nicht einmal 60 Minuten zog der FCV gar auf 4:0 davon, durch zwei weitere Treffer von Andre Seidel, dem man heute mit Fug und Recht das Prädikat "Mann des Tages" verleihen kann. Da schien das Spiel gelaufen zu sein, aber denkste!!

...

Die Fortuna schaffte das 1:4, und kurz darauf sah Enrico Zentsch nach einem Gerangel die rote Karte. Von da an spielten nur noch die Gastgeber, Viersen gelang es nicht mehr, Ruhe in das Spiel zu bringen, und Konterfussball fand quasi nicht statt.
Dilkrath kam auf 3:4 heran und hatte kurz vor Schluß mehrfach die Gelegenheit zum Ausgleich, und der FC kann sich bei seinem zweiten "Mann des Tages", Elvedin Kaltak, bedanken, dass es am Ende doch noch reichte und die drei Punkte mit auf die heute Abend stattfindende Weihnachtsfeier genommen werden.

Die aktuelle Serie von drei Siegen am Stück dürfte nachher sicher für gute Stimmung sorgen, und vor allem geht es nun mit diesen drei Positiv-Erlebnissen in die Winterpause.

2:0-Sieg im Derby

Klaus Fleßers behält nach seinem Trainer-Comeback weiter die "weiße Weste" - zwei Spiele, zwei Siege!
Mit 2:0 gewann der 1. FC Viersen das prestigeträchtige Derby gegen den Nachbarn Dülkener FC 1912 e.V..

In der ersten Hälfte tat sich der FCV lange schwer gegen die kompakt und aggressiv verteidigenden Dülkener. Man war klar feldüberlegen, wirkliche Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. So musste ein recht umstrittener Foulelfmeter her, den Kapitän Enrico Zentsch in der 39. Spielminute zur Viersener Führung verwandeln konnte.

Nach dem Seitenwechsel machte der DFC natürlich immer mehr auf, aber wirklich gefährlich kamen sie nicht vor das Tor des 1. FC, am Strafraum war meistens Schluß. Die rot-weißen kamen natürlich nun zu mehr Chancen, hier fehlte aber, genau wie am Mittwoch in Brüggen, ein wenig die Kaltschnäuzigkeit.
In den letzten 10 Minuten musste Dülken aufgrund einer gelb-roten Karte für Sascha Lochner in Unterzahl agieren, die endgültige Entscheidung fiel dann in der 88. Spielminute: Einen Schuß vom eingewechselten Rio Tafilovic konnte DFC-Schlußmann Maher Aba-Zaid noch parieren, beim Nachschuß von Maiko Becker war er aber machtlos. Übrigens der erste Treffer für den ehemaligen Fischelner.

Am Hohen Busch war es das für dieses Jahr, nächste Woche Samstag steht dann noch das nächste Derby bei Fortuna Dilkrath an, welches wir hoffentlich auch erfolgreich gestalten können.

Kemal Kuc wird neuer Trainer zur Saison 2019/2020

 

Kemal Kuc wurde als neuer Trainer für unsere 1. Herrenmannschaft ab der Saison 2019/2020 gewonnen. Die vertragliche Vereinbarung gilt zunächst für zwei Jahre, ein darüber hinaus gehendes Engagement wurde optional vereinbart.

 

Als ausgebildeter Fußballlehrer verfügt Kemal über eine herausragende Qualifikation, die in der Region ihresgleichen sucht und ihn sogar zu einer Tätigkeit im Profifußball berechtigt. Besonders überzeugt hat uns sein menschliches und gewinnendes Wesen und seine klaren Vorstellungen von Mannschaftsführung im Hinblick auf Disziplin, Außendarstellung und respektvollem Umgang mit Mitmenschen.

 

Seine Arbeit als Trainer konnten wir in der Vergangenheit bei der Spvg Odenkirchen bewundern, wo er seit vier Jahren sportlich verantwortlich ist, die Spieler entwickelt und mit seiner Mannschaft in der Landesliga Erfolge feiert. Kemal lebt Fußball und sieht das Große und Ganze in einem Verein. Nach seiner Vorstellung sollen alle Seniorenmannschaften näher zusammenrücken und kurzfristig wieder eine U19-Mannschaft mit qualifiziertem Trainer an den Start gehen.

 

Nach den unruhigen und wenig erfolgreichen Spielzeiten der vergangenen zwei Jahre steht zunächst die Konsolidierung der ersten Mannschaft mit dem Ziel des schnellstmöglichen Aufstiegs in die Landesliga im Vordergrund. In der Landesliga wollen wir uns wieder langfristig in der oberen Tabellenregion etablieren.
Hierzu sollen wettbewerbsfähige Spieler verpflichtet und die Spieler des jetzigen Kaders weiterentwickelt werden. Bei der Auswahl der Spieler wird sportliche Qualität erwartet und Entwicklungspotential vorhanden sein.

 

Mit dem derzeitigen Stadionausbau und der Fertigstellung der Arbeiten im Sommer 2019 werden wir neben dem Kunstrasenplatz auch über einen neuen Rasenplatz (evtl. mit Flutlicht) verfügen. Die dann vorhandene, sehr gute Infrastruktur schafft beste Voraussetzungen zur Realisierung unserer Ziele.

 

Wir freuen uns auf die Zukunft mit Kemal Kuc!

Daniel Saleh ist nicht mehr Trainer des 1. FC Viersen - Klaus Fleßers übernimmt bis zum Sommer

 

Geplant war der Rücktritt von Cheftrainer Daniel Saleh aus beruflichen und privaten Gründen ursprünglich in der Winterpause. Nach den beiden heftigen Niederlagen gegen Repelen und Strümp hat sich Daniel bereits ab sofort zu diesem Schritt entschlossen, in Absprache mit dem Vorstand.

 

Lieber Daniel, wir danken Dir ganz herzlich für die geleistete Arbeit und freuen uns, wenn Du unserem Verein in anderer Funktion erhalten bleibst!

 

Bis zum Saisonende übernimmt nun FC-Legende Klaus Fleßers die Position des Cheftrainers. Er wird mit seinem riesigen Erfahrungsschatz der Mannschaft mit Sicherheit weiterhelfen und seinen Beitrag dazu leisten, dass der FC das Tabellenmittelfeld möglichst bald wieder in Richtung höherer einstelliger Bereich verlässt.

Auch Dir, lieber Klaus, ein großes Dankeschön, dass Du á la "Don Jupp" (nur ohne Schäferhund ?) den fußballerischen Ruhestand noch einmal für ein halbes Jahr verlässt und Deinem 1. FC zur Seite stehst!

Info zum Nachholspiel am 24.11.18

 

Unser Heimspiel gegen den VfL Repelen am 24. November ist bekanntlich ein Nachholspiel. Die Eintrittskarten vom Spiel am 04. November sind natürlich weiterhin gültig. Wir möchten alle Gäste, die auch schon vor vier Wochen am Hohen Busch waren, bitten, ihre Karten mitzubringen und beim Einlass vorzuzeigen.
Alle "neuen" Besucher zahlen die regulären Eintrittspreise.

 

Wir freuen uns auf morgen und wünschen uns allen ein schönes, unterhaltsames, faires Spiel und vor allem dass alle gesund bleiben!

Fußball ist nicht das Wichtigste

 

Diese Erkenntnis mussten heute alle machen, die am Hohen Busch Augenzeugen des Spiels 1. FC Viersen gegen VfL Repelen waren.

Eine gute Stunde war gespielt, als unser Kapitän Volkan Akyil plötzlich über starke Herzschmerzen klagte und auf dem Platz zusammenbrach. Der sofort herbei gerufene Notarzt behandelte Volkan 20 Minuten lang, anschließend wurde der Spieler mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Volkan ist nach ersten Inform...ationen stabil, und erste Untersuchungen haben ergeben, dass schlimmere Diagnosen vorerst ausgeschlossen werden können.

Das Spiel wurde nach dieser langen Unterbrechung beim Stande von 0:1 durch Schiedsrichter Wolfgang Kreitmayr nach Absprache mit beiden Teams abgebrochen und wird am Samstag, den 24.11., nachgeholt.

Das ist aber heute alles nicht wichtig. Wichtig ist, dass Volkan zur Zeit stabil und in den besten Händen ist, und dass er hoffentlich bald wieder gesund auf den Beinen ist. Wir sind in Gedanken bei ihm und bei seiner Familie!

 

ALLES GUTE, KÄPT´N!!!!

 

UPDATE: Weitere Untersuchungen im Krankenhaus haben inzwischen ergeben, dass Volkan definitiv keinen Herzanfall erlitten hat, sondern wahrscheinlich an einer Entzündung des Herzens laboriert.

Trotz der recht positiven Nachrichten sitzt der Schock im Team natürlich noch tief, die Mannschaft kann sich momentan noch nicht voll auf den Fußball konzentrieren, und deshalb wird das für kommenden Sonntag geplante Spiel bei TuRa Brüggen verlegt. Der neue Termin wird voraussichtlich im Dezember sein. Wir bedanken uns auf der Herzlichste bei den Brüggener Verantwortlich für ihr Entgegenkommen bei unserem Verlegungswunsch!

DERBYSIEG!

 

Erfreuliches gibt es heute aus dem Lager unserer 2. Mannschaft zu vermelden! Im Stadtderby bei Blau-Weiß Concordia gewann das Team von Trainer Daniel Beckers mit 3:1 und holte damit endlich den ersten Saisonsieg. Gleichzeitig tauschten die Stadtrivalen auch in der Tabelle die Plätze, Concordia ist das neue Schlußlicht der Kreisliga A.

Nach torloser erster Halbzeit gelang den "Blauen" zunächst die Führung durch Yannik Erens (56.), welche Niklas Reimelt kurz darauf p...er Foulelfmeter ausgleichen konnte. Ein Doppelpack von Yannik Hermes in der 75, und 80. Spielminute brachte den FC dann auf die Siegesstraße!

Damit hat sich die "Zwote" rechtzeitig auch eine schöne Portion Selbstvertrauen geholt für das nun anstehende Heimspiel gegen den aktuellen Spitzenreiter Blau-Weiß Wickrathhahn am kommenden Sonntag.

FINALE!!!!

 

Der 1. FC Viersen gewinnt im Halbfinale des Kreispokals nach einem echten Krimi mit 7:6 nach Elfmeterschießen gegen den 1. FC Mönchengladbach!

Damit ist zum einen die Qualifikation für den Niederrheinpokal fix, und im Finale trifft der FCV auf den SC Hardt.

Nach 90 bzw 120 Minuten stand es 2:2. Die zweimalige Führung der Gladbacher konnten Nejat Kaya und Enrico Zentsch jeweils postwendend ausgleichen.
Auch das Elfmeterschießen musste in die Verlängerung. Beide Teams verschossen je einmal. Den 11. Versuch konnte Elvedin Kaltak parieren (auch als Schütze war er zuvor erfolgreich), und als dann Maiko Becker sicher verwandelte, kannte der Jubel im Lager der Rot-Weißen keine Grenzen mehr!!

Eine tolle Leistung gegen den Landesligisten, die auch sicherlich einen Schub für die anstehenden Aufgaben in der Liga bringen wird.

1. FC Viersen ernennt Klaus Fleßers zum Ehrenvorsitzenden

 

Auf der am letzten Freitag stattgefundenen Jahreshauptversammlung gab es einiges zu berichten. Vorsitzender Michael Berghausen begrüßte 64 Mitglieder und 6 Gäste zur turnusmäßigen JHV im Cafe Waldfrieden im Bockerter Busch.

 

Die Veranstaltung startete mit einer Gedenkminute für den im Juni diesen Jahres verstorbenen Ehrenvorsitzenden Fritz Meies, der die Geschicke des Vereins über Jahrzehnte geprägt und maßgeblich beeinflusst hat. In einer kleinen Rückschau informierten Fußballobmann Ronny Mustac und Michael Berghausen die Anwesenden über die sportliche Situation nach dem Abstieg aus der Landesliga und die Ziele und Perspektiven des Vereins für die kommenden Jahre. Hier wurde einerseits der Neubau des Kunstrasens am Stadion Hoher Busch besonders hervorgehoben und die mit der LG Viersen begonnene Umbaumaßnahme des Stadions, die im Herbst ansteht ausgiebig besprochen. Für den 1. FC Viersen bedeuten diese beiden Projekte einen nicht unerheblichen finanziellen Kraftakt, der nur mit Hilfe der Mitglieder, Sponsoren & Freunden des Vereins gestemmt werden können. Fußballobmann Ronny Mustac machte aber deutlich, daß die notwendigen finanziellen Aufwendungen für die Umbaumaßnahme des Spielbetrieb der Senioren und der Jugendabteilung nicht beeinträchtigen. Als Ziel wurde der direkte Wiederaufstieg der 1ten Mannschaft in die Landesliga ausgegeben.

 

Michael Berghausen informierte die Mitglieder über die bereits gelaufenen Kooperationsgespräche mit dem Dülkener FC und damit verbundenen Chancen und Möglichkeiten einer weiteren Zusammenarbeit beider Vereine. Vom Dülkener FC war Vorstandsmitglied und Jugendleiter Olaf Gründer anwesend und schilderte den Kooperationsgedanken aus Sicht des Dülkener FC. Aktuell gibt es eine Jugendspielgemeinschaft (B-Jugend) und eine weitere F-Jugend sind in der konkreten Planung. Die Mitglieder wurden darüber informiert, daß in der langfristigen Perspektive eine intensivere Zusammenarbeit beider Vereine gewollt ist.

 

Die Vorstandswahlen ergaben keine großen Veränderungen, neben Michael Berghausen, wurden Claus Andres (stellv. Vorsitzender), Thomas Somke (Schatzmeister) und Ronny Mustac (Fußballobmann) in Ihrer Funktion bestätigt, neu dazu gesellte sich Martin Parker als Geschäftsführer, Marco Fröhlich wurde zum stellv. Geschäftsführer gewählt. Der Jugendvorstand besteht aus Sebastian Hüpkes, Taner Kocak, Christoph Grundmann und Andrea Somke.

 

Zum Ende der Veranstaltung wurden noch besonders verdiente Mitglieder des Vereins geehrt. Holger Merz, seit über 50 Jahren im Verein wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Herbert Giebels, seit über 60 Jahren im Verein wurde auch zum Ehrenmitglied ernannt und schlußendlich wurde Herr Klaus Fleßers wegen seiner langjährigen Verdienste um den Verein unter tosendem Beifall der Anwesenden zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Hier finden Sie uns

1. FC Viersen 05 e.V.
Josef-Kaiser-Allee 1

41747 Viersen

Kontakt

mail:info@fcviersen05.de

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC Viersen 05 e.V.